ANFÄNGERSTUFE

GRUNDAUSBILDUNG - JAHRESAUSBILDUNG

AKUPUNKTUR FÜR PFERDE

NADEL- UND LASERAKUPUNKTUR

MIT TINA DOXTADER IN 27612 LOXSTEDT

NÄCHSTER AUSBILDUNGSGANG
AB 08. SEPTEMBER 2018

Die Ausbildung im Überblick

ab 08. September 2018

12 Monate

Tierärzte, Studenten der Veterinärmedizin
Tierheilpraktiker, Tierheilpraktikeranwärter
Pferdephysiotherapeuten, Pferdeosteopathen
Interessierte Reiter, Pferdehalter, Pferdezüchter

ca. 5 Stunden pro Woche

270,- Euro monatlich über 12 Monate
Gesamtkosten: 3.240,- Euro oder Einmalzahlung in Höhe von 2.900,- Euro

Zuzüglich Anmeldegebühr in Höhe von 100,- Euro und Prüfungsgebühr in Höhe von 115,- Euro

100,- Euro einmalig

115,- Euro

Theorie: Seminarhaus Nordseekrabbe, 27612 Loxstedt
Praxis: Reitanlage am Reithorn, 27616 Beverstedt

jeweils Samstags von 09:00 - 17:00 Uhr
Sonntags von 09:00 - 15:00 Uhr
Unterricht an 12 Wochenenden

keine, erwünscht sind aber Vorkenntnisse in der Anatomie

jeweils 14 Tage zum Ende eines jeweiligen Studienmonates

schriftliche und praktische Abschlußprüfung
Studienbescheinigung mit Aufführung aller Ausbildungsinhalte
Abschluß-Zertifikat "Akupunktur für Pferde" nach Bestehen der Abschlußprüfung
Teilnahmebescheinigung ohne Bestehen der Abschlußprüfung

Kleine Gruppen, viel Praxis
Gratis Fernstudium enthalten

Die Ausbildung ist vom Fachverband Niedergelassener Tierheilpraktiker e.V. mit 40 Punkten anerkannt

Die Grundausbildung Akupunktur für Pferde ist für Menschen geeignet, die die Traditionelle Chinesische Medizin für Pferde von Grund auf erlernen möchten. Sie bildet die Basis für eine selbständige Arbeit am Pferd. Unser Anliegen ist es, Sie so auszubilden, dass Sie später in der Praxis sicher arbeiten können und viel Freude in Ihrer neuer Berufung haben. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

In den Praxisseminaren wird primär die Akupunktur mittels Nadel sowie Laserakupunktur für Pferde gelehrt.

Die Online-Seminare vermitteln tiefgehende Kenntnisse der Traditionellen Chinesischen Tiermedizin. Das Online-Studium ist ohne zusätzliche Kosten (Wert über 1.900,- Euro) in die Ausbildung integriert.

Unterricht an 12 Wochenenden

Die Grundausbildung findet einmal monatlich an einem Wochenende statt und erstreckt sich über 12 Monate. Die Kosten betragen 270,- Euro monatlich. Dazu kommt eine einmalige Anmeldegebühr von 100,- Euro (inkl. MwSt.). Der nächste Ausbildungsgang beginnt ab Herbst 2018.

Termine

08.-09.09.2018, 13.-14.10.2018, 10.-11.11.2018, 15.-16.12.2018, 12.-13.01.2019, 09.-10.02.2019, 09.-10.03.2019, 06.-07.04.2019, 04.-05.05.2019, 01.-02.06.2019, 06.-07.07.2019, 03.-04.08.2019

Die Ausbildung ist vom Fachverband Niedergelassener Tierheilpraktiker e.V. mit 40 Punkten anerkannt

td-tcm-pferde-zpWerden Sie jetzt zertifizierter Praktiker der Traditionellen Chinesischen Medizin für Tiere nach Tina Doxtader und behandeln Sie erfolgreich Pferde mit Akupunktur, Laser, Akupressur, chinesischen Heilpflanzen und Futterempfehlungen gemäß der Fünf Elemente.

Was ist Traditionelle Chinesische Medizin?

Die Traditionelle Chinesische Medizin ist ca. 2.000 Jahre alt. Sie umfasst die Akupunktur, Arzneitherapie und Moxibustion (Erwärmen von Akupunkturpunkten) am Tier. Auch die Auswahl geeigneter Futtermittel spielt eine große therapeutische Rolle.

In der Therapiesitzung geht es nicht darum, dass zu einer Krankheit ein bestimmter Akupunkturpunkt gestochen wird. Dies käme nur einer Kochbuchakupunktur gleich und wird langfristig nicht zur Heilung führen.

Eine Diagnose ist immer ganzheitlich und bezieht sich auf den gesamten Organismus mit seinen individuellen Charakteristiken. Die Behandlung zielt auf die Therapie der Wurzel, der Ursache der Erkrankung. Oftmals ist die Ursache einer Erkrankung nicht an dem Ort zu finden, an dem sich die Störung zeigt.

Die Chinesische Medizin betrachtet das Tier in seiner Ganzheit und ist nicht in einzelne Fachrichtungen getrennt, wie unsere westliche Medizin. Ihr Anliegen ist es, Krankheiten nicht nur zu heilen, sondern auch der Entstehung schwerer und chronischer Krankheiten vorzubeugen.

Grundsätzlich gilt aber: Akupunktur kann heilen, was gestört ist. Sie kann aber nicht "reparieren", was bereits zerstört ist.

So kann sie bei einer Gelenkerkrankung (Arthrose) mit Knorpelschädigungen nicht den Verlust des Knorpels rückgängig machen. Sie kann aber die damit einhergehenden Schmerzen an Bändern, Muskeln und im Bereich der Gelenkkapsel deutlich verringern. Durch eine Akupunkturbehandlung schwillt das Gewebe ab, es wird besser durchblutet, Gelenk und Muskulatur werden beweglicher und trainierbarer - der Schmerz lässt nach.

 

 

Wie wirkt Akupunktur?

An bestimmten Punkten des Körpers werden die dünnen Akupunkturnadeln platziert, wo sie etwa 20 bis 30 Minuten verbleiben und ihre heilsame  Wirkung entfalten, während sich das Tier entspannt. Bei ängstlichen Tieren stimuliere ich die Akupunkturpunkte mit einem Laser. Davon spürt das Tier nichts! Die meisten Tiere empfinden die Akupunktur als  wohltuend und entspannend. Oft ist sie verblüffend schnell wirksam.

Westliche  Wissenschaftler erforschten die Wirkung der Akupunktur intensiv und  konnten in vielen Untersuchungen nachweisen, dass die chinesische  Heilmethode bei einer Fülle von Erkrankungen hilft, oft gerade dann, wenn eine herkömmliche Behandlung erfolglos blieb. Was genau bei einer Akupunktur im Körper abläuft, ist wissenschaftlich noch nicht restlos geklärt. In mehreren Studien wurde nachgewiesen, dass das Nadeln bestimmter Akupunkturpunkte spezielle Wirkungen entfaltet, z.B. Verminderung der Schmerzempfindlichkeit.

Die heilende Wirkung kommt u.a. dadurch zustande, dass der stimulierende Reiz der Nadeln im Gehirn eine vermehrte Ausschüttung schmerzlindernder und stimmungsaufhellender Substanzen auslöst, die oft auch als Glückshormone bezeichnet werden. Dazu gehören das Serotonin, körpereigene Morphine wie das Endorphin sowie die Enkephaline.

Nadelakupunktur

Bei der Nadelakupunktur werden feine Einmalnadeln in bestimmte Hautpunkte gestochen, was kaum schmerzhaft ist. Viele Akupunkturpunkte befinden sich auf unsichtbaren Energiebahnen, den sogenannten Meridianen oder auch Leitbahnen. Häufig liegen sie aber auch in Haut- und Muskelzonen in der Nähe des Schmerzes oder der erkrankten Organe.

Nach dem Verständnis der chinesischen Medizin wird durch den Nadelreiz der Energie- oder Qi-Fluss angeregt und reguliert. Blockaden und Störungen lösen sich auf. Meist genügen bei akuten Erkrankungen einige wenige Akupunktursitzungen, bei chronischen Krankheiten können aber deutlich mehr Behandlungen notwendig sein - je nach Krankheitsbild und körperlicher Verfassung des Tieres.

Moxibustion

Manchmal  lässt sich der Heileffekt der Akupunktur durch ergänzende Maßnahmen verstärken. Besonders wohltuend ist z.B. die Moxibustion, eine spezielle Wärmebehandlung, bei der getrocknetes Beifußkraut über bestimmten  Körperbereichen abgebrannt wird, um diese zu erwärmen und so die Energie anzuregen.

Laserakupuktur

Zu den Sonderformen der Akupunktur gehört die Laserakupunktur, bei der die  Akupunkturpunkte mit einem Laserstrahl behandelt werden. Schmerzen entstehen dabei nicht. Sie eignet sich vor allem zur Behandlung  empfindlicher Körperregionen und bei Angst des Tieres vor den Nadeln.

Die Ausbildung im Überblick

Der Unterricht findet in kleinen Gruppen mit maximal 8 Teilnehmern statt und bietet einen hohen Praxisanteil. Thematisch ist er so aufgeteilt, dass sich Theorie und Praxis abwechseln.
Sie erlernen zunächst, sich am Pferd durch tastbare Punkte zu orientieren und lernen die einzelnen Akupunkturpunkte und Meridianverläufe kennen. Die Anatomie wird direkt am Pferd und an Skelettpräparaten gelehrt.
Später üben wir dann die Fallaufnahme und den Untersuchungsgang. Für die Behandlung stehen uns reale Patienten mit unterschiedlichen Erkrankungen zur Verfügung. Diese Pferde werden dann direkt von den Schülern unter Aufsicht behandelt.

Kostenloses Fernstudium

Da der Unterricht sehr praxisnah gestaltet ist erhalten Sie einen kostenlosen Zugang zum Fernstudium im Wert von 1.908,- Euro. Durch den videobasierten Unterricht des Fernstudiums können Sie die im Kurs gelehrte Theorie wiederholen. Das Fernstudium ergänzt aber auch viele theoretische Themen, die im Seminar vor Ort zu kurz kommen. Die Schulungen sind aufgezeichnet und können im eigenen Tempo immer wieder geschaut werden. Die Videoaufzeichnungen werden durch ein downloadbares Skript unterstützt.

Das eigene Tier kann nach vorheriger Absprache gerne mitgebracht werden.

DIE AUSBILDUNG IST SEHR INTENSIV,
DA WIR IN KLEINEN GRUPPEN ZU HÖCHSTENS 8 PERSONEN ARBEITEN!

Ausbildungsziel

  • Als zertifizierter Praktiker der Traditionellen Chinesischen Medizin für Pferde behandeln Sie selbstständig die verschiedensten Erkrankungen des Pferdepatienten
  • Zunächst führen Sie eine ausführliche Anmanese durch. Dabei lernen Sie das Pferd ganzheitlich kennen. Gezielte Fragen grenzen Erkrankungen ein. Sie erhalten wichtige Informationen zum Krankheitsgeschehen aber auch zu Haltung, Fütterung, Rangordnung, Gewohnheiten, Emotionen und früheren Erkrankungen. Ein umfangreicher Anamnesebogen hilft Ihnen dabei.
  • Als nächstes sehen Sie sich Puls und Zunge an. Dann palpieren Sie diagnostische Punkte auf Empfindlichkeit. Evtl. wenden Sie auch eine RAC-Diagnostik an.
  • Nun ist das Disharmoniemuster des Pferdes klar erkennbar. Ihre Punktauswahl behandelt genau dieses Muster der Disharmonie (Erkrankung) des Pferdes.
  • Ihre Behandlungsmethode wählen Sie selbst: Nadelakupunktur, Laserakupunktur oder Moxa.

Ausbildungsinhalte

  • Einführung in die TCVM, Geschichte, Denkweisen, die Fünf Säulen der TCVM, Unterschiede zur Westlichen Medizin, Akupunkturpunkte, De Qi
  • Leitbahnen und Akupunkturpunkte: Lunge, Dickdarm, Magen, Milz, Herz, Dünndarm, Blase, Niere, Pericard, Dreifacherwärmer, Gallenblase, Leber, Lenkergefäß, Konzeptionsgefäß
  • Behandlungstechniken, Stichtechniken mit der Nadel, Laserstimulation, Laserfrequenzen, Moxibustion
  • Arbeit mit der pulskontrollierten Laserakupunktur durch den RAC
  • Auffinden der Akupunkturpunkte
    Am Skelett und am lebenden Tier
  • Yin, Yang, Qi
  • Vitale Substanzen
  • Pathogene Faktoren:
    Wind, Kälte, Feuchtigkeit, Hitze, Trockenheit
  • Die Fünf Elemente
    Holz, Feuer, Erde, Metall, Wasser
  • Puls- und Zungendiagnose
  • Anamnese und Diagnostik
  • Disharmoniemuster
  • Praxisfälle und Übungen
  • Acht Außerordentliche Gefäße:
    Du Mai, Ren Mai, Dai Mai, Chong Mai, Yang Wei Mai, Yin Wei Mai, Yang Qiao Mai, Yin Qiao Mai
  • Bi-Syndrome

Ihr Vorteil

Der hohe Praxisanteil und der Unterricht in kleinen Gruppen mit maximal 8 Teilnehmern bereiten Sie optimal für Ihre spätere Praxistätigkeit vor

Fernstudium gratis im Wert von über 1.900 Euro

Sie erhalten begleitend zur Ausbildung kostenlosen Zugang zum Fernstudium "Traditionelle Chinesische Medizin für Pferde und Hunde". Das Fernstudium ist internetbasiert und die Aufzeichungen können über PC, Tablet oder Smartphone geschaut werden.
In den Wochenendseminaren wird viel Wert auf die Praxis gelegt. Das Fernstudium stellt daher eine sinnvolle Ergänzung zu theoretischen Themen dar, für die im Vor-Ort-Unterricht keine Zeit gefunden wurde.

Videos

Der Unterricht wird durch Videos ergänzt. Dies sind Videos zur Punktsuche und den Meridianen, Untersuchungstechniken und ergänzende Themen zum Unterricht. Die Videos erhalten Sie zum Download oder auf Wunsch auch als DVD.

Vorkenntnisse

Für die Ausbildung sind keine Vorkenntnisse in Traditioneller Chinesischer Medizin erforderlich. Erwünscht sind jedoch Grundkenntnisse in Anatomie, Physiologie und Pathologie. Viel wichtiger ist es, Freude am Erlernen dieser wundervollen Heilkunst mitzubringen!

Veranstaltungsort

Die Seminare finden im Seminarhaus Nordseekrabbe in 27612 Loxstedt statt.

Kosten

Anmeldegebühr: 100,- Euro
Kursgebühr: 12 Monatsgebühren zu je 270,- Euro oder Einmalzahlung in Höhe von 2.900,- Euro
Prüfungsgebühr: 115,- Euro

Kündigung

Der Ausbildungsgang kann jederzeit ohne Angabe von Gründen mit einer Frist von 14 Tagen zum Ende des jeweiligen Studienmonates gekündigt werden.

Seminar 1

Im 1. Seminar machen wir Sie mit einer faszinierenden, alten Heilkunst bekannt.

Bereits im 1. Seminar möchten wir Sie in´s Fühlen bringen und Ihren Blickwinkel auf das Pferd ganzheitlich erweitern. Sie erlernen wichtige Grundregeln der TCVM und die ersten beiden Meridiane mit ihren Punkten kennen.

Theorie:
Geschichte und Philosophie der TCVM
Yin und Yang
Qi
Organuhr
Lungenmeridian
Dickdarmmeridian

Praxis:
Akupressur, Nadeltechniken, Moxa, Laserakupunktur
Palpation
Lokalisation und Anwendung der Punkte des Lungen- und Dickdarmmeridianes beim Pferd

Seminar 4

Im 4. Seminar erlernen Sie den Blasenmeridian, der auch über den Rücken des Pferdes verläuft. Er ist der längste Meridian des Körpers und besitzt 67 Punkte. Der Blasenmeridian ermöglicht dem Therapeuten eine umfangreiche Diagnostik. Die Zustimmungspunkte (Shu-Punkte) des Blasenmeridianes sind mit den Meridianen und inneren Organe verbunden. Über diese Punkte kann ein Ungleichgewicht in einem Meridian sowie eine Disharmonie in einem inneren Organ diagnostiziert und auch behandelt werden.

Theorie: Indikationen und Punkte auf dem Blasenmeridian Praxis:
Lokalisation und Anwendung der Punkte des Blasenmeridianes beim Hund und Pferd
Diagnostik von Meridianen und Organen bzw. Funktionskreisen
Die Arbeit mit dem RAC
Diagnostik des Blasenmeridianes mit dem Laser und Einsatz spezifischer Frequenzen

Seminar 7

Im 7. Seminar erlernen Sie den Lebermeridian und das Lenkergefäß. Das Lenkergefäß verläuft über die Wirbelsäule. Mit der Testung des Lenkergefäßes können auch Blockaden der Wirbelsäule aufgespürt sowie behandelt werden.
Ebenso erlernen Sie die Pulsdiagnose mit den 12 Pulstaststellen. Mittels der Pulsdiagnose kann ein Disharmoniemuster des Pferdes sicher diagnostiziert werden. Die Energetik eines jeden Organs lässt sich über die Pulsdiagnostik sehr genau abfragen.

Theorie:
Indikationen und Punkte auf dem Lebermeridian und dem Lenkergfäß

Praxis:
Lokalisation und Anwendung der Punkte des Lebermeridianes und Lenkergefäß
Pulsdiagnostik

Abschluss

Nach Bestehen der Abschlußprüfung erhalten Sie ein Zertifikat.

Seminar 2

Im 2. Seminar lernen Sie weitere Meridiane wie Milz und Magen kennen

Wir beschäftigen uns mit den Vitalen Substanzen Qi, Blut (Xue), Essenz (Jing), Körperflüssigkeiten (Jin Ye) und Geist (Shen).

Sie lernen Zusammenhänge zwischen dem Befinden und den Symptomen des tierischen Patienten zu erkennen. Fehlt es an Qi und Blut? Stagnieren Qi und Blut im Fluss und erzeugen Schmerzen? Fehlt es an kostbarer Essenz und das Tier altert vorzeitig und ist immer krank?

Theorie:
Die vitalen Substanzen: Qi, Blut (Xue), Essenz (Jing), Körperflüssigkeiten (Jin Ye), Geist (Shen)
Magenmeridian: Verlauf, wichtige Punkte, Indikationen, Lokalisation am Tier, Behandlung
Milzmeridian: Verlauf, wichtige Punkte, Indikationen, Lokalisation am Tier, Behandlung

Praxis:
Beurteilung des Tieres auf Qi- und Blut-Mangel, Qi- und Blut-Stagnation, Essenz-Mangel, Pathologien der Körperflüssigkeiten, Shen-Störungen
Lokalisation und Anwendung der Punkte des Magen- und Milzmeridianes beim Pferd

Seminar 5

Im fünften Seminar lernen Sie weitere Meridiane wie Niere und Dreichfacherwärmer kennen. Wir beschäftigen uns mit den Fünf Wandlungsphasen und Sie lernen die Theorie der Fünf Elemente kennen. Sie lernen Krankheiten, Symptome und Charakterzüge in die Elemente einzuordnen. Schnell werden Sie auch Ihr eigenes Tier in den Elementen wiederfinden und erkennen zu welchen Krankheiten oder Befindungsstörungen es eine Neigung hat.

Theorie:
Die Fünf Wandlungsphasen
Die Fünf Elemente: Holz, Feuer, Erde, Metall, Wasser
Die Fünf-Elemente-Typen
Nierenmeridian: Verlauf, wichtige Punkte, Indikationen, Lokalisation am Tier, Behandlung
Dreifacherwärmermeridian: Verlauf, wichtige Punkte, Indikationen, Lokalisation am Tier, Behandlung

Praxis:
Beurteilung des Tieres in Relation zu den Fünf Elementen
Praktische Übungen zu den Fünf Elementen
Lokalisation und Anwendung der Punkte des Nieren-, und Dreifacherwärmermeridianes beim Pferd

Seminar 8

Im achten Seminar lernen Sie das Konzeptionsgefäß und seine Punkte kennen. Die Punkte haben großen Bezug zu den inneren Organe und schlagen bei Störungen als Mu-(Alarm)Punkte schmerzhaft an. Ebenso erlernen Sie die Zungendiagnose und Beurteilung im Sinne der Disharmoniemuster. Danach geht es an die Diagnostik. Sie erlernen 100 diagnostische Punkte am Pferdekörper. Gerade die Diagnostik ist für eine erfolgreiche Behandlung immens wichtig.

Theorie:
Konzeptionsgefäß
Zungendiagnostik
Diagnostische Punkte


Praxis:
Beurteilung der Zunge
Die Arbeit mit dem Konzeptionsgefäß
Die Arbeit mit diagnostischen Punkten am Pferd

Tätigkeitsschwerpunkte des Tierakupunkteurs

Erkrankungen des Bewegungsapparates
Lahmheiten
Rückenschmerzen
Rittigkeitsstörungen
Arthrosen
Erkrankungen der Atemwege
Erkrankungen des Verdauungsapprates
Herz-/Kreislauf-Ekrankungen
Hauterkrankungen
Allergien
Leistungsschwäche
Stoffwechselerkrankungen
Psychische Auffälligkeiten

Seminar 3

Im 3. Seminar lernen Sie weitere Meridiane wie Herz und Dünndarm kennen. Wir beschäftigen uns mit den Grenzen der Akupunktur und Kontraindikationen. Weitere Blut- und Qi-Pathologien werden erlernt. Qi kann rebellieren und Blut sich zu stark erhitzen. Desweiteren erlernen Sie die fünf Seelen und die Emotionalität in der Traditionellen Chinesischen Tiermedizin.

Theorie:
Herzmeridian: Verlauf, wichtige Punkte, Indikationen, Lokalisation am Tier, Behandlung
Dünndarmmeridian: Verlauf, wichtige Punkte, Indikationen, Lokalisation am Tier, Behandlung
Grenzen der Akupunktur, Kontraindikationen
Blut- und Qi-Pathologien
Die Fünf Seelen: Yi, Zhi, Hun, Po, Shen


Praxis:
Beurteilung des Tieres auf rebellierendes und sinkendes Qi sowie Blut-Hitze
Leidet das Tier unter emotionalen Disharmonien? Wie geht es der Psyche des Tieres im Sinne der Traditionellen Chinesischen Tiermedizin?
Lokalisation und Anwendung der Punkte des Herz- und Dünndarmmeridianes beim Pferd

Seminar 6

m sechsten Seminar lernen Sie weitere Meridiane wie Pericard und Dreifacherwärmer kennen. Wir tauchen tiefer in die Lehre der Fünf Elemente ein und beschäftigen uns mit dem Sheng-, Ko- und Wu-Zyklus

Theorie:
Pericardmeridian: Verlauf, wichtige Punkte, Indikationen, Lokalisation am Tier, Behandlung
Dreifacherwärmermeridian: Verlauf, wichtige Punkte, Indikationen, Lokalisation am Tier, Behandlung
Sheng-Zyklus und Therapiestrategien
Wu-Zyklus und Therapiestrategien
Ko-Zyklus und Therapiestrategien

Praxis:
Beurteilung des Tieres im Sinne der Fünf Elemente
Lokalisation und Anwendung der Punkte des Pericard- und Dreifacherwärmermeridianes beim Pferd

td-tcm-pferde-zp                                Kostenlose Nutzung des Logos nach Bestehen der Abschlussprüfung

Behandlung

  • Nadelakupunktur
  • Akupressur
  • Mentalakupunktur
  • Laserakupunktur
  • Arzneimitteltherapie
  • Moxibustion
Tier-Seminar

Tina Doxtader
Mainkamp 11
27612 Loxstedt
Tel.: 04744/7310784
Mobil: 0170/5328449

OBEN