FORTGESCHRITTENENSTUFE

ONLINE-AUSBILDUNG

TRADITIONELLE CHINESISCHE ARZNEIMITTELTHERAPIE FÜR
PFERDE UND HUNDE

 

JAHRESAUSBILDUNG - NUR MIT VORKENNTNISSEN

BEGINN: 6. JANUAR 2020

Die Ausbildung im Überblick

Montag, 6. Januar 2020, 19:00 Uhr

12 Monate

Tierärzte, Studenten der Veterinärmedizin
Tierheilpraktiker, Tierheilpraktikeranwärter
Tierakupunkteure
jeweils mit Vorkenntnissen der TCVM

ca. 5 Stunden pro Woche

159,- Euro monatlich über 12 Monate = Gesamtkosten: 1908,- Euro

oder Einmalzahlung in Höhe von 1.700,- Euro

115,- Euro

Jeweils Montag von 19:00 bis 20:30 Uhr beginnend ab 6. Januar 2020

Begrenzt auf 50 Teilnehmer

Grundkenntnisse der TCVM

jeweils 14 Tage zum Ende des jeweiligen Studienmonates

Schriftliche Abschlussprüfung (online)
Studienbescheinigung mit Aufführung aller Ausbildungsinhalte
Abschluss-Zertifikat "Traditionelle Chinesische Arzneimitteltherapie für Tiere" nach Bestehen der Abschlussprüfung
Teilnahmebescheinigung ohne Teilnahme an der Abschlussprüfung
Kostenlose Nutzung des Logos "Zertifizierter Praktiker der Traditionellen Chinesischen Arzneimitteltherapie für Tiere"

td-tcat-logo

Bequemes Studieren von zu Hause aus
Kurze, knackige Lerneinheiten, ohne zu Ermüden
Wiederholung des Lernstoffes durch Videoaufzeichungen mit lebenslangem Zugriff
Lernen im eigenen Tempo
Keine Reise- und Hotelkosten und die Tiere zu Hause sind weiterhin gut versorgt

Die Ausbildung Traditionelle Chinesische Arzneimitteltherapie für Pferde und Hunde ist für Menschen geeignet, die schon Kenntnisse der Traditionellen Chinesischen Medizin für Pferde und Hunde mitbringen. Sie intensiviert vorhandene Kenntnisse und bildet die Basis für ein selbständiges Verschreiben von Chinesischen Arzneien für Pferde und Hunde. Unser Anliegen ist es, Sie so auszubilden, dass Sie später in der Praxis sicher arbeiten können und viel Freude in Ihrer neuer Berufung haben.

Termine

Ausbildungsbeginn: 6. Januar 2020
Unterricht jeweils am Montag von 19.00 bis 20.30 Uhr
Ausbildungsdauer: 12 Monate

Veranstaltungsort

Edudip-Akademie

Traditionelle Chinesische Arzneimitteltherapie für Tiere

Die Chinesische  Arzneimitteltherapie ist über 2.000 Jahre alt. Sie ist in China das häufigste therapeutische Verfahren der chinesischen Medizin.

Es werden Pflanzen, Mineralien und tierische Produkte zur Herstellung der Arzneien verwendet. Eine Rezeptur besteht aus einer Mischung mehrerer Arzneimittel. Dabei erhöhen die Arzneien in der Zusammensetzung die Wirkungsstärke des Medikamentes. Die Rezeptur wird nach den Grundlagen der chinesischen Medizin erstellt.

Jedes Tier erhält bei Bedarf ein individuell abgestimmtes Rezept passend zu seiner Erkrankung.

Die Anwendung von Chinesischen Arzneimitteln erfordert tiefgreifende Kenntnisse des Therapeuten. Die Rezepturen können in Tablettenform, als wässrige Lösung oder als Granulat verabreicht werden.

Zielsetzung der Ausbildung

  • Wiederholung und Vertiefung Ihrer Kenntnisse der TCVM
  • Erlernen von diagnostischen Möglichkeiten zur Verschreibung von Chinesischen Arzneien
  • Erlernen von gebräulichen Arzneien und ihre Verwendung in erprobten klassischen sowie modernen Rezepturen am Tier
  • Sensibilisierung über Kontraindikationen und Toxizität einzelner chinesischer Arzneien und Formeln
  • Vermittlung einer soliden Grundlage, um tierische Patienten verantwortungsvoll und erfolgreich mit der Chinesischen Arzneimitteltherapie zu behandeln

Der Unterricht

  • Der Unterricht findet online statt. Lernen Sie bequem von zu Hause in kurzen knackigen Videolektionen.
  • Lernen Sie zunächst die einzelnen Bestandteile einer chinesischen Arzneimittelrezeptur kennen.
  • Danach kombinieren Sie Ihr Wissen bis zur Verschreibung einer fertigen Formel.

Ausbildungsinhalte

Einführung in die Traditionelle Chinesische Arzneimitteltherapie für Tiere

  • Bezugsquellen
  • Darreichungsformen
  • Dosierungen
  • Thermik
  • Geschmack
  • Wirkrichtung
  • Tropismus
  • Arzneiklassen
  • Rezepturkomponenten
  • Nomenklatur

Qi tonisierende Arzneien

  • Was ist ein Qi-Mangel?
  • Die Rolle der Milz
  • Milz-Qi-Mangel
  • Ginseng (Ren Shen)
  • Atractylodes (Bai Zhu)
  • Poria (Fu Ling)
  • Glycyrrhizae (Gan Cao)
  • Si Jun Zi Tang
  • Citrus (Chen Pi)
  • Pinellia (Ban Xia)
  • Liu Jun Zi Tang
  • Saussuare (Mu Xiang)
  • Amomun (Sha Ren)
  • Xiang Sha Liu Jun Zi Tang
  • Lungen-Qi-Mangel
  • Dioscorea (Shan Yao)
  • Nelumbo (Lian Zi)
  • Dolichoris (Bai Bian Dou)
  • Coix (Yi Yi Ren)
  • Platycodon (Jie Geng)
  • Shen Ling Bai Zhu San
  • Astragalus (Huang Qi)
  • Angelica (Dang Gui)
  • Bupleurum (Chai Hu)
  • Cimicifuga (Shen Ma)
  • Bu Zhong Yi Qi Tang
  • Ophiopogon (Mai Men Dong)
  • Schisandra (Wu Wei Zi)
  • Sheng Mai San
  • Gecko (Ge Jie)
  • Morus (Sang Bai Pi)
  • Armeniaca (Xing Ren)
  • Fritilaria (Bei Mu)
  • Anemarrhena (Zhi Mu)
  • Ren Shen Ge Jie San
  • Aster (Zhi Wan)
  • Rehmannia (Shu Di Huang)
  • Bu Fei Tang

Im zweiten Wochenendseminar lernen Sie weitere Meridiane wie Dickdarm, Milz und Magen kennen. Wir beschäftigen uns mit den Vitalen Substanzen Qi, Blut (Xue), Essenz (Jing), Körperflüssigkeiten (Jin Ye) und Geist (Shen). Sie lernen Zusammenhänge zwischen dem Befinden und den Symptomen des tierischen Patienten zu erkennen. Fehlt es an Qi und Blut? Stagnieren Qi und Blut im Fluss und erzeugen Schmerzen? Fehlt es an kostbarer Essenz und das Tier altert vorzeitig und ist immer krank?

Theorie:
Die vitalen Substanzen: Qi, Blut (Xue), Essenz (Jing), Körperflüssigkeiten (Jin Ye), Geist (Shen)
Dickdarmmeridian: Verlauf, wichtige Punkte, Indikationen, Lokalisation am Tier, Behandlung
Magenmeridian: Verlauf, wichtige Punkte, Indikationen, Lokalisation am Tier, Behandlung
Milzmeridian: Verlauf, wichtige Punkte, Indikationen, Lokalisation am Tier, Behandlung

Praxis:
Beurteilung des Tieres auf Qi- und Blut-Mangel, Qi- und Blut-Stagnation, Essenz-Mangel, Pathologien der Körperflüssigkeiten, Shen-Störungen
Lokalisation und Anwendung der Punkte des Dickdarm-, Magen- und Milzmeridianes beim Hund und Pferd

Im dritten Wochenendseminar lernen Sie weitere Meridiane wie Herz und Dünndarm kennen. Wir beschäftigen uns mit den Grenzen der Akupunktur und Kontraindikationen. Weitere Blut- und Qi-Pathologien werden erlernt. Qi kann rebellieren und Blut sich zu stark erhitzen. Desweiteren erlernen Sie die fünf Seelen und die Emotionalität in der Traditionellen Chinesischen Tiermedizin.

Theorie:
Herzmeridian: Verlauf, wichtige Punkte, Indikationen, Lokalisation am Tier, Behandlung
Dünndarmmeridian: Verlauf, wichtige Punkte, Indikationen, Lokalisation am Tier, Behandlung
Grenzen der Akupunktur, Kontraindikationen
Blut- und Qi-Pathologien
Die Fünf Seelen: Yi, Zhi, Hun, Po, Shen

Praxis:
Beurteilung des Tieres auf rebellierendes und sinkendes Qi sowie Blut-Hitze
Leidet das Tier unter emotionalen Disharmonien? Wie geht es der Psyche des Tieres im Sinne der Traditionellen Chinesischen Tiermedizin?
Lokalisation und Anwendung der Punkte des Herz- und Dünndarmmeridianes beim Hund und Pferd

Im vierten Wochenendseminar erlernen Sie den Blasenmeridian, der auch über den Rücken des Tieres verläuft. Er ist der längste Meridian des Körpers und besitzt 67 Punkte. Der Blasenmeridian ermöglicht dem Therapeuten eine umfangreiche Diagnostik. Die Shu-Punkte des Blasenmeridianes sind mit den Meridianen und inneren Organen verbunden. Über diese Punkte kann ein Ungleichgewicht in einem Meridian sowie eine Disharmonie in einem inneren Organ diagnostiziert werden.

Theorie:
Indikationen und Punkte auf dem Blasenmeridian

Praxis:
Lokalisation und Anwendung der Punkte des Blasenmeridianes beim Hund und Pferd
Diagnostik von Meridianen und Organen bzw. Funktionskreisen
Die Arbeit mit dem RAC
Diagnostik des Blasenmeridianes mit dem Laser

Im fünften Wochenendseminar lernen Sie weitere Meridiane wie Niere und Dreichfacherwärmer kennen. Wir beschäftigen uns mit den Fünf Wandlungsphasen und Sie lernen die Theorie der Fünf Elemente kennen. Sie lernen Krankheiten, Symptome und Charakterzüge in die Elemente einzuordnen. Schnell werden Sie auch Ihr eigenes Tier in den Elementen wiederfinden und erkennen zu welchen Krankheiten oder Befindungsstörungen es eine Neigung hat.

Theorie:
Die Fünf Wandlungsphasen
Die Fünf Elemente: Holz, Feuer, Erde, Metall, Wasser
Die Fünf-Elemente-Typen
Nierenmeridian: Verlauf, wichtige Punkte, Indikationen, Lokalisation am Tier, Behandlung
Dreifacherwärmermeridian: Verlauf, wichtige Punkte, Indikationen, Lokalisation am Tier, Behandlung

Praxis:
Beurteilung des Tieres in Relation zu den Fünf Elementen
Praktische Übungen zu den Fünf Elementen
Lokalisation und Anwendung der Punkte des Nieren-, und Dreifacherwärmermeridianes beim Hund und Pferd

Im sechsten Wochenendseminar lernen Sie weitere Meridiane wie Pericard und Dreifacherwärmer kennen. Wir tauchen tiefer in die Lehre der Fünf Elemente ein und beschäftigen uns mit dem Sheng-, Ko- und Wu-Zyklus

Theorie:
Pericardmeridian: Verlauf, wichtige Punkte, Indikationen, Lokalisation am Tier, Behandlung
Dreifacherwärmermeridian: Verlauf, wichtige Punkte, Indikationen, Lokalisation am Tier, Behandlung
Sheng-Zyklus und Therapiestrategien
Wu-Zyklus und Therapiestrategien
Ko-Zyklus und Therapiestrategien

Praxis:
Beurteilung des Tieres im Sinne der Fünf Elemente
Lokalisation und Anwendung der Punkte des Pericard- und Dreifacherwärmermeridianes beim Hund und Pferd

Im siebten Wochenendseminar erlernen Sie den Lebermeridian und das Lenkergefäß. Das Lenkergefäß verläuft über die Wirbelsäule. Mit der Testung des Lenkergefäßes können auch Blockaden der Wirbelsäule aufgespürt sowie behandelt werden. Ebenso erlernen Sie die Pulsdiagnose mit den 12 Pulstaststellen. Mittels der Pulsdiagnose kann ein Ungleichgewicht des Tieres sicher diagnostiziert werden. Die Energetik eines jeden Organes lässt sich über die Pulsdiagnostik sehr genau abfragen.

Theorie:
Indikationen und Punkte auf dem Lebermeridian und dem Lenkergefäß

Praxis:
Lokalisation und Anwendung der Punkte des Lebermeridianes und Lenkergefäßes beim Hund und Pferd
Pulsdiagnostik Diagnostik von Meridianen und Organen bzw. Funktionskreisen
Die Arbeit mit dem RAC
Diagnostik des Blasenmeridianes mit dem Laser

Im achten Wochenendseminar erlernen Sie das Konzeptionsgefäß. Das Konzeptionsgefäß verläuft über die Bauchnaht. Hier befinden sich sehr viele Mu-(Alarm-)Punkte, die bei Störungen der inneren Organe druckdolent sein können. Ebenso erlernen Sie die Zungendiagnose. Die Zunge stellt eine Landkarte des Körpers da. Auf ihr zeigen sich seine Disharmonien.

Theorie:
Indikationen und Punkte auf dem Konzeptionsgefäß

Praxis:
Lokalisation und Anwendung der Punkte des Konzeptionsgefäßes beim Hund und Pferd
Zungendiagnostik

Im neunten Wochenendseminar erlernen Sie den Gallenblasenmeridian. Pferde haben zwar keine Gallenblase, wohl aber einen Gallenblasenmeridian. Der Gallenblasenmeridian muss sehr häufig bei Hüft- und Genickproblemen in die Behandlung mit einbezogen werden. Desweiteren erlernen Sie die Antiken Punkte, die im alten China vorwiegend genutzt worden sind.

Theorie:
Indikationen und Punkte auf dem Gallenblasenmeridian
Die Antiken Punkte

Praxis:
Lokalisation und Anwendung der Punkte des Gallenblasenmeridianes beim Hund und Pferd
Lokalisation und Anwendung der Antiken Punkte

Im zehnten Wochenendseminar erlernen Sie die Disharmoniemuster der Yin-Organe: Lunge, Milz, Herz, Niere, Pericard und Leber. Das Erkennen des richtigen Disharmoniemuster ist immens wichtig in der Behandlung des Tieres. Aufgrund des Disharmoniemusters werden heilende Akupunkturpunkte und weitere Verfahren der Traditionellen Chinesischen Medizin wie z.B. Moxibustion ermittelt.

Theorie:
Die Disharmoniemuster der Yin-Organe

Praxis:
Anwendung der Disharmoniemuster anhand von Fallbeispielen

Im elften Wochenendseminar erlernen Sie die Disharmoniemuster der Yang-Organe Dickdarm, Magen, Dünndarm, Blase, Dreifacherwärmer und Gallenblase. Ebenso lernen Sie die Acht Außerordentlichen Gefäße Du Mai, Ren Mai, Dai Mai, Chong Mai, Yang Wei Mai, Yin Wei Mai, Yang Qiao Mai und Yin Qiao Mai und Ihre Anwendung am Tier kennen.

Theorie:
Die Disharmoniemuster der Yang-Organe
Die Acht Außerordentlichen Gefäße

Praxis:
Anwendung der Disharmoniemuster anhand von Fallbeispielen
Punkte der Acht Außerordentlichen Gefäße
Diagnostik und Therapie der Acht Außerordentlichen Gefäße direkt am Pferd und Hund

Im zwölften Wochenendseminar erlernen Sie die Kunst der Anamnese. Alles fügt sich nun zusammen. Sie behandeln Hunde und Pferde. Von der Anamnese ausgehend entwickeln Sie ein passendes Behandlungskonzept unter Einbeziehung des aktiven Disharmoniemusters. Sie sind nun für die Praxis gewappnet und haben das entsprechende Wissen, um Hunde und Pferde erfolgreich behandeln zu können. Das Erlernen der Bi-Sydrome rundet die Ausbildung ab.

Theorie:
Die Kunst der Anamnese
Bi-Syndrome

Praxis:
Behandlungen von tierischen Patienten
auch unter Einbeziehung der Bi-Syndrome

Vorkenntnisse

Für die Ausbildung sind  Vorkenntnisse in Traditioneller Chinesischer Medizin erforderlich. Bitte übersenden Sie uns mit Ihrer Anmeldung einen Nachweis Ihrer Ausbildung. Sollte darüber kein Nachweis vorhanden sein, können wir Ihre eventuelle Zulassung zur Ausbildung in einem telefonischen Gespräch klären. Telefon: 04744/7310784

Video abspielen

Veranstaltungsort

Kosten

Kursgebühr: 12 Monatsgebühren zu je 159,- Euro oder Einmalzahlung in Höhe von 1.700,- Euro
Prüfungsgebühr: 115,- Euro

Kündigung

Der Ausbildungsgang kann jederzeit ohne Angabe von Gründen mit einer Frist von 14 Tagen zum Ende des jeweiligen Studienmonates gekündigt werden.

Abschluss

Schriftliche und praktische Abschlussprüfung
Studienbescheinigung mit Aufführung aller Ausbildungsinhalte
Abschluss-Zertifikat "Traditionelle Chinesische Arzneimitteltherapie für Tiere" nach Bestehen der Abschlussprüfung
Teilnahmebescheinigung ohne Teilnahme an der Abschlussprüfung Kostenlose Nutzung des Logos "Zertifizierter Praktiker der Traditionellen Chinesischen Arzneimitteltherapie für Tiere"

Tier-Seminar

Tina Doxtader
Mainkamp 11
27612 Loxstedt
Tel.: 04744/7310784
Mobil: 0170/5328449

OBEN